News - Traumborder

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

28.08.2017
9 Wochen nach der bestanden WAH-Prüfung in der Klasse 1 sind Plüsch und ich am Samstag, 26.08.2017, bei der ANCSA in Neuchâtel in der Klasse 2 gestartet. Unter den fairen Bewertungen von Peter Rolli (Landarbeit) und Christa Wermelinger (Wasser) haben wir auch diese Stufe bestanden! Wir haben 88 Punkte für die Landarbeit, 178 für die Wasserarbeit erhalten. Die Landarbeit war bis auf die Freifolge durchwegs sehr gut bis vorzüglich, in der Wasserarbeit gab es die meisten Einschränkungen bei den abschliessenden Grundpositionen. Ich bin sehr stolz auf meinen Plüsch, der mit 16,8 Kilo die anspruchsvollen und anstrengenden Wasserübungen toll gemeistert hat!

Jetzt trainieren Dschinn, Plüsch und ich intensiv und motiviert für die Klasse 3!

26.06.2017
Plüsch und ich sind gestern an der WAH-Prüfung des KV Murten in Nant noch einmal in der Klasse 1 gestartet. Nachdem wir beide in der Landarbeit nicht ganz unser Trainingsniveau umsetzen konnten (aber mit 75 Punkten das AKZ erreicht haben), hat mein Plüschtierchen mit 192 Punkten in der Wasserarbeit die höchste Punktzahl von allen 16 Teilnehmenden aller Klassen erreicht, obschon er der kleinste aller Hunde gewesen ist! Jetzt freuen wir uns auf das Abenteuer "WAH-Klasse 2"!

27.08.2016 WAH-Prüfung der ANCSA in Neuenburg, Dschinn (Klasse 2)
Alle Fotos Nicole Schmied
Vor einer Woche habe ich mit Dschinn gleich beim ersten Start die Klasse 1 in Stäfa bestanden. Heute bin ich mit ihm in der Klasse 2 gestartet und was soll ich sagen? Wir sind ab sofort startberechtigt in der Klasse 3! In der Landarbeit hat Dschinn 95 Punkte erreicht (u.a. volle Punktzahl im Carré) und in der Wasserarbeit haben wir 189 Punkte erzielt, was ein Total von 284 Punkte mit der Qualifikation sg AKZ bedeutet!

27.08.2016 WAH-Prüfung bei der ANCSA in Neuenburg, Plüsch (Klasse 1)
Alle Fotos Nicole Schmied
Da war die Welt noch in Ordung. Mit der Startnummer 1 (schon wieder!) sind Plüsch und ich in Neuenburg bei der ANCSA zur Prüfung WAH Klasse 1 angetreten. In der Landarbeit ist alles viel besser gegangen, als vor einer Woche in Stäfa. Plüsch hat den Gegenstand nicht fallen lassen, hat die Person beim voran umrundet und ist sofort in die Grundposition zurück gekommen. Die Positionen hat er fehlerfrei ausgeführt. Leinenführigkeit und Freifolge sind noch nicht ganz unsere Spezialdisziplin. Aber immerhin 95 von 100 Punkten haben wir in der Landarbeit erhalten und ich habe mich riesig über die grossen Fortschritte gefreut!

Ein paar Minuten später hat sich der Hund einer anderen Teilnehmerin aus der Arbeit entfernt, den Prüfungsring verlassen und Plüsch angegriffen und erheblich verletzt. Wir sind auf der anderen Wegseite abseits durchs Gras gegangen, ich habe Plüsch ins Auto bringen wollen. Der Holländer hat gefühlte Stunden auf Plüsch eingebissen, der hat sich zum Glück immer wieder loswinden können. Bis es all den vielen sofort zu Hilfe geeilten Menschen (inkl. Hundeführerin) gelungen ist, den Rüden von Plüsch wegzunehmen, hatte der dem viel kleineren Plüsch (der sich übrigens nie gewehrt hat) am Vorderbein Bissverletzungen beigebracht, die Schulter von Plüsch ist geschwollen und schmerzhaft, im Nacken und vorderen Rückenbereich hat mein Schwarzweisser einige kleinere Blessuren und Kratzer davon getragen.
Wir sind dann noch zum Distanzschwimmen angetreten (volle Punktzahl) und Plüsch hat das Schwimmen mit Freude hinter sich gebracht. Doch am Ufer angekommen, hat sein Bein zu sehr geschmerzt, er hat stark gelahmt, an ein Weiterführen der Übungen ist nicht mehr zu denken gewesen.

Ich möchte mich hier ganz herzlich bedanken für all die Hilfe und Anteilnahme der anderen Startenden (inkl. Besitzerin des angreifenden Hundes), bei allen Funktionären vom ANCSA und ganz ganz besonders aber bei der anwesenden Tierärztin Claudia Spadavecchia, welche als ANCSA-Mitglied diesen Veterinärdienst während der WAH-Prüfungen immer freiwillig und mit ganzem Einsatz besorgt. Sie hat die Erstversorgung der Verletzungen vorgenommen, hat Plüsch untersucht und auch die Schulterschmerzen diagnostiziert und die Wunden desinfiziert und verbunden.
Auf ihren Rat hin bin ich zu Hause zum Notfalltierarzt (A. Lüthi, Gümligen), welche festgestellt hat, dass das Beinchen schon wärmer und entzündet ist. Plüsch bekommt jetzt mindestens 5 bis maximal 10 Tage Antibiotika, darf sich schonen (er hat eh Schmerzen beim Gehen, das wird ihn also nicht stören) und wird von uns jetzt (etwas mehr als sonst) verwöhnt.
Der Psyche von Plüsch hat der ganze Vorfall zum Glück offensichtlich nicht geschadet, er hat auch mit der fremden Notfalltierärztin geschmust.

21. August 2016
Gestern bin ich mit Dschinn und Plüsch zum ersten Mal an einer WAH-Prüfung gestartet. Die Gruppe "Züriseehund" hat diese Prüfung unter dem Patronat des SC OG Zürichsee organisiert und durchgeführt.
Ich bin rundum glücklich und zufrieden mit meinen beiden Schwarzweissen, beide haben ihr Bestes gegeben.
Plüsch lässt sich momentan von meiner Prüfungsnervosität noch ziemlich beeindrucken und ist deshalb vor allem in der Unterordnung verhalten und unsicher, aber er hat alle Übungen mit meiner Unterstützung (und entsprechend vielen Zusatzsignalen) zu Ende geführt. Im Wasser hat er nur Probleme mit dem Start gezeigt, denn anders als an unserem Trainingsort mussten die Hunde direkt ins tiefe Wasser springen und konnten nicht hinein "laufen". Deshalb hat Plüsch zu Beginn der einzelnen Übungen Doppelkommandos gebraucht, den Rest aller Übungen hat er dann sicher und motiviert ausgeführt. Die Abteilung Wasserarbeit hat er dann auch bestanden.
Dschinn hat mich absolut überzeugt. Obschon er in der Landarbeit ab und zu mit "Herzchen in den Augen" Hunde ausserhalb des Platzes wahrgenommen hat, ist er bei allen Übungen freudig und meistens aufmerksam bei mir gewesen! Die Abteilung Wasserarbeit hat er super gut erledigt! Einzige Einschränkungen waren das etwas unruhige Halten des Apportiergegenstandes während des Schwimmens und die verzögert eingenommenen Grundstellungen (mit etwas Hilfen von mir), weil er sich jeweils noch ein zweites Mal das Wasser aus dem Fell schütteln "musste"!
Ich bin total happy, endlich wieder aktiv in meiner Lieblingsdisziplin Wasserarbeitshund dabei sein zu können, meine beiden Traumborders lieben das nasse Element genau so wie ich auch!
Es sind 7 Teams in der Klasse 1 angetreten. Dschinn hat mit 272 Punkten und der Qualifikation "sg AKZ" den 3. Rang belegt (Landarbeit 86, Wasserarbeit 186 Punkte), Plüsch (Landarbeit 58, Wasserarbeit 160 Punkte) ist mit 218 Punkten "befriedigend" am Schluss der Rangliste zu finden.

02. Februar 2016
Plüsch hat heute in der Kleintierklinik der Uni Bern die obligatorischen Augenuntersuchungen über sich ergehen lassen. Die Tierärztin Dr. Watté hat sich sehr über das kooperative (schön stillhalten) Verhalten von Plüsch gefreut und hat mir mit dem Resultat "frei von allen erblichen Augenkrankheiten" eine grosse Freude gemacht!

18. Januar 2016
Heute vor 5 Jahren hat mich Carina angerufen und mit den Worten "Dein Dschinn ist geboren" begrüsst. Zusammen mit 6 Brüdern und 1 Schwester hast Du mein über alles geliebter Flaschengeist das Licht der Welt erblickt.
Ich gratuliere Dir von ganzem Herzen, Du bist die Erfüllung meines Wunschtraumes nach einem Border Collie! Du bist all das, was ich mir seit 1983 erträumt habe und entsprichst genau meinen Vorstellungen von einem Border Collie, Du bist einfach mein Traumborder!

25. Dezember 2015
Happy birthday, geliebter Plüsch! Heute vor 2 Jahren hat mich Carina angerufen und gesagt, dass die Kinder von Dschinn und Holly geboren sind und es einen dunklen Rüden dabei hat. 24 Stunden später habe ich Dich zum ersten Mal in Troisdorf gesehen und mich in Dich verliebt.

8. August 2015
Heute habe ich mit meinen beiden Jungs das Training in der Sparte "Wasserarbeitshund" (WAH) in der neu gegründeten Gruppe wasserarbeitshunde.ch aufgenommen. Dschinn und Plüsch haben grossen Spass an Tätigkeiten im und am Wasser! Praktischerweise kann ich das Distanzschwimmen (in der Klasse 1 sind das 200 Meter) mit Dschinn und Plüsch gleichzeitig trainieren. Die beiden schwimmen fast gleich schnell und schauen immer, dass sie auf gleicher Höhe dem Boot nach schwimmen! Die Kondition von Dschinn und Plüsch scheint sehr gut zu sein, denn als wir sie nach ca. 200 Meter schwimmen ins Boot gehoben haben, hat keiner der Beiden irgendwelche Ermüdungserscheinungen gezeigt!

6. Mai 2015
Heute habe ich die freudige Info erhalten, dass ich die Abschlussprüfung zum Clickertrainer-Lehrgang 2 bestanden habe! Ich freue mich sehr, dass auch in meinem doch schon fortgeschrittenen Alter mein Gedächtnis noch so gut ist, dass ich eine richtig anspruchsvolle Prüfung (Theorie und Praxis) ohne gezieltes Repetieren bestehen kann!

25. Januar 2015
Ich habe soeben gelesen, dass ein zweiter Sohn von Dschinn und Holly das HD-Röntgenresultat erhalten hat und zwar HD B/B!

18. Januar 2015
Happy birthday mein über alles geliebter Flaschengeist! Dschinn kann heute seinen 4. Geburtstag feiern! Ich wünsche ihm von ganzem Herzen alles Glück der Welt und noch viele viele gesunde Jahre!

8. Januar 2015
Jupiiiii! Heute habe ich die offzielle Röntgenauswertung von Plüsch erhalten. Er hat wie sein Vater auch das Resultat "HD A/A und OCD frei" erhalten!

Das Foto hat Nicole Schmied am 1. Januar 2015 im Grauholz gemacht.

5. Januar 2015
Soeben habe ich von Genomia die Resultate der DNA-Auswertung betreffend IGS erhalten. Dschinn ist IGS N/N, also IGS frei! Bei Plüsch waren zu wenig DNA auf der Speichelbürste, so dass kein Resultat ausgewertet werden konnte. Da aber sowohl die Mutter von Plüsch, Holly (Fascination and Power Hollywood), wie auch sein Vater, Dschinn, N/N getestet worden sind, ist Plüsch genetisch ebenfalls IGS frei!

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü